Betriebsratsarbeit ist wie Fußballspielen - Trainingseinheiten in Zeiten der digitalen Transformation - Interaktiv

Jedes Kapitel in diesem Buch wird von einem solchen Kapiteltrenner mit jeweils einem individuellen QR-Code und einem Webseitenlink abgeschlossen. Damit sind sich Leserschaft und Autor so nah, wie es in der Vergangenheit durch ein Buch kaum möglich war. Über den Zugang zur Internetseite des Autors lassen sich die einzelnen Buchkapitel kommentieren. Neben Feedbacks sind auch Fragestellungen möglich, die der Autor per Sprachnachricht oder E-Mail beantworten wird.

Entscheide selbst, ob du Thomas M. Steins persönlich Feedback geben möchtest, oder deine Meinung mit der gesamten Leserschaft teilst. Wenn Fragen zur Interaktion mit dem Autor aufkommen, beantwortet unser Verlagsteam diese gerne unter: leserfragen@marianprill-verlag.de

Ihre im Rahmen dieser Kontaktanfrage angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zu diesem Zwecke verwendet, Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen.

1 Kommentare von anderen Leserinnen und Lesern:

Michael schreibt:
Seite 23 (unten) "Er benötigt eine gute Verteidigung, ohne dabei jedoch zu passiv zu agieren. Und auf der anderen Seite soll er dort, wo es erforderlich ist, zwar offensiv, aber nicht zu aggressiv vorgehen."
In meinem betriebsrätlichen Umfeld arbeiten wir nach dieser Vorgehensweise. Ich kann diesen Rat/diesen Eindruck als sehr erfolgsversprechend bestätigen. Es kommt allerdings auf das Fundament an. Dies entsteht in jahrelanger Arbeit und basiert auch in gewisser Weise auf einer Unternehmenskultur.