Unterstützen Sie mich bei meinem Buchprojekt?

Hallo, ich heiße Myriam Hernandez, bin 40 Jahre alt und stamme aus Frankfurt. Seit 2017 arbeite ich an meinem ersten Sachbuch. Nun bin ich dabei, Feedback von Testlesern zu sammeln, um mein Manuskript zu verbessern und es im Anschluss zu veröffentlichen.

Mein Ziel ist es, zur Weiterentwicklung der Adipositastherapie beizutragen, Vorurteile gegen adipöse Menschen abzubauen und die Vernetzung von Akteuren voranzutreiben. Dazu setze ich auf Informationen und Aufklärung: Derzeit schreibe ich an einem Manuskript mit dem Arbeitstitel Deutschlands Adipositas-Baustellen, um strukturierte Ergebnisse meiner Recherche und Analyse mitzuteilen und um den Grundstein für zukünftige Öffentlichkeitsarbeit zu legen.

Deutschlands Adipositas-Baustellen

In meinem Buch geht es um die Situation übergewichtiger Menschen in Deutschland: sie leiden an einer Krankheit namens Adipositas. Weil ich schon damals eine Menge Betroffene kannte, stellte ich nach und nach fest, dass es für diese Krankheit offenbar keine guten Behandlungsmöglichkeiten gibt. Zwar leide ich selbst nicht an Adipositas, aber das hat mich trotzdem geärgert und neugierig gemacht: ich fing an, der Sache systematisch auf den Grund zu gehen. Über Jahre habe ich zig Interviews mit Betroffenen und mit Ärzten geführt, ein Praktikum in einem Adipositaszentrum gemacht - und zusätzlich noch eines bei einer Anwältin, die adipöse Menschen vertritt, die von der Krankenkasse die Behandlung nicht bezahlt bekommen. Immer wieder erarbeitete und überprüfte ich Hypothesen, fragte nach und schrieb meine Erkenntnisse nieder.

Inzwischen bin ich mit dem Text in großen Teilen fertig und die Aussage meines Manuskripts ist klar: es fehlt an allen Ecken und Enden an Behandlungsmöglichkeiten für adipöse Menschen und es gibt nur wenige, die das offen aussprechen.

Die Zielgruppe sind alle am Thema Interessierten, insbesondere aber auch alle Menschen, die sich beruflich mit Adipositas befassen. Was können wir gemeinsam tun? Wir stehen vor gesellschaftlichen Herausforderungen, für die unbedingt Lösungen gefunden werden müssen. Von Adipositas betroffene Menschen leiden: unter unrealistischen Schlankheitsidealen, Mobbing und Diskriminierung. Das Schlimme daran: Die Betroffenen tragen dazu bei, indem sie sich selbst die Schuld für ihr außer Kontrolle geratenes Gewicht geben. All diese Themen möchte ich gerne angehen. Unterstützen Sie mich dabei und geben mir Feedback und Hinweise?

Ich bedanke mich ganz herzlich. Und freue mich, von Ihnen zu lesen.

Ihre Myriam Hernandez

Pfeil nach links

Was ist der AutorenClub?

Der AutorenClub ist eine Plattform, mit der Leute gesprochenes Wort in geschriebenen Text umwandeln können. Zunächst sprechen die angehenden Autoren mit Freunden oder Dienstleistern über das eigene Thema, während die Dialoge im AutorenClub Storymanager oder mit der kostenlosen AutorenClub-Recorder-App aufgezeichnet werden. Die Tonspuren können dann geschnitten, verschriftlicht und nachbearbeitet werden.

So entstehen Bücher und Blogbeiträge, Magazin- und Webtexte, Hausarbeiten für die Uni, Songtexte, Bühnenprogramme und Podcasts. Die Mitgliedschaft im AutorenClub kostet 11,90 Euro im Monat und ist monatlich kündbar. Wenn du über diesen Link Mitglied im AutorenClub wirst, beläuft sich die Mitgliedsgebühr auf 10,90 Euro im Monat, bei ebenfalls monatlicher Kündbarkeit.

» Vergünstigt AutorenClub-Mitglied werden